9. Spieltag – 1. Damen vs. MTV Ahrensbök

Nach dem wir am 8. Spieltag das letzte Spiel in 2017 an den erweiterten Kader der Frogs-Ladies aus Henstedt-Ulzburg abgegeben haben und es somit keinen Grund für einen Bericht gab, startete das Jahr 2018 am vergangenen Sonntag gegen den MTV Ahrensbök.

Ein Spiel, welches den bisherigen Saisonverlauf hätte nicht besser zusammenfassen können. Trotz positiver Körpersprache schaffen wir es über weite Strecken eines Spiels nicht, den richtigen Zugriff auf den Gegner zu bekommen. Sowohl den Beginn der ersten als auch der zweiten Halbzeit haben wir grundlegend verschlafen und mussten jeweils einer Hypothek von -4 Toren hinterherlaufen. Trotz alledem wäre in diesem Spiel viel mehr möglich gewesen. Allein die Verwertung sämtlicher klarer Torchancen hätte für einen Sieg reichen können. Doch auch die mangelnde Chancenauswertung zieht sich bisher wie ein lästiges Kaugummi durch die gesamte Saison.

Unserer noch jungen Mannschaft fehlt es unterm Strich an Erfahrung und an Selbstvertrauen, den letzten und entscheidenden Schritt zu gehen. Doch wir geben nicht auf, gehen diesen schweren Weg weiter gemeinsam…Schulter an Schulter. Denn man kann dieser Mannschaft den Spaß am Handball und die mannschaftliche Geschlossenheit nicht absprechen. Egal wie die Saison auch weiter verläuft, mit erhobenem Haupt stellen wir uns jeder Aufgabe.

Unsere Mannschaft gegen MTV Ahrensbök:
3 Yasmina Mfakker (1)
6 Vanessa Natalie Lepthien
7 Nadine Kleefeldt (9/6)
8 Rika Jeschke (2)
9 Skaja Hartmann (2)
10 Johanna Storjohann (1)
11 Luisa Behrens (1)
12 Lea Behrmann (2)
13 Kristin Eggert (4)
14 Finja Carina Plaeschke
16 Janina Riehl